Aus dem Schulalltag

Quellenangabe: "Kreiszeitung Böblinger Bote"

Projekt Klasse 5: Plastikmüll in den Weltmeeren

Wie gelangt eigentlich das Plastik in die Meere oder warum ist dies so schädlich für die Tiere aber auch für uns Menschen. Dies und vielen anderen interessanten Fragen durften die 5. Klässler vergangene Woche auf die Spur gehen. Mit Lebensmittelfarbe wurden die Strömungen der Weltmeere nachsimuliert und Fleece Pulver von Hand gewaschen. Die Schüler hatten sehr viel Spaß bei dem Projekt und achten beim nächsten Mal hoffentlich besser auf ihre Müllentsorgung.

Das Umweltprojekt wurde von Frau Göthlich geleitet und von der Sparkasse finanziert. Vielen Dank dafür.

Die Grundschule zu Besuch in der Realschule am Klostergarten

Wie vor 2 Jahren hatte die Realschule am Klostergarten wieder Besuch von einer 3./4. Klasse der Grundschule am Klostergarten unter der Leitung von Frau Krämer.

Im Vorfeld bereitete die Klasse 7a ihren Klassenraum so vor, dass genügend Schülerinnen und Schüler zusätzlich an den Tischen Platz fanden. Schließlich sollte ein Unterricht stattfinden, in dem die Schüler der 3./4. wie auch der 7. Klasse gemeinsam etwas zu erarbeiten hatten.

Geht das denn? Klar, denn die 7a durfte im Fach Mathematik zeigen, was sie schon gelernt hatte. Fachbegriffe aus der Mathematik deutlich jüngeren Schülern zu erklären fiel nicht allen leicht. Trotzdem war es beeindruckend, was nach kürzester Zeit von den Grundschülern wiedergegeben werden konnte. Da staunten wir alle nicht schlecht.

Während die „Großen“ das Erarbeitete notieren durften, probierten die GS-Kinder die ersten Gleichungen anhand von Legebildern aufzustellen. Stark, wie das schon geklappt hat.

Wir freuen uns auf unsere zukünftigen wissbegierigen Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Klostergarten.

Die RSK bei der SCHLAU SCHAU 2020

Am Samstag, den 01.02.2020 fand zum 12. Mal im Breuningerland Sindelfingen die SCHLAU SCHAU der Sindelfinger Schulen statt. Organisiert wird diese Veranstaltung von der Bürgerstiftung. Auch unsere Schule hat sich dort wieder mit einem Infostand präsentiert. Unter dem übergeordneten Thema „Recycling: Schätze aus der Mülltonne / Upcycling: aus Alt mach Neu“ zeigten unsere Schülerinnen und Schüler, wie dieses Thema im Naturphänomene-Unterricht umgesetzt wird. Die Besucherinnen und Besucher konnten hierzu verschiedene Möglichkeiten kennen lernen, wie aus alten Tetrapacks und Konservendosen kreative Stiftehalter, Blumenübertöpfe und Geldbeutel gestaltet werden können. Außerdem gab es zahlreiche Infoplakate zu den Themen Upcycling und Recycling. Unser kreativer und aktiver Infostand war wie jedes Jahr gut besucht und unsere fünften Klassen konnten bei der Betreuung des Standes und durch die Vermittlung ihres Wissens Besucher tolle Erfahrungen sammeln.

Wir danken der Bürgerstiftung Sindelfingen für die tolle Organisation und dem Breuningerland für die unkomplizierte Umsetzung.

Unsere 5er zu Besuch im Tierheim

Ein eigenes Haustier ist der Traum vieler Kinder. Dabei wird oft vergessen, welche Pflichten ein Haustier auch mit sich bringt. Für ein Haustier muss man sich Zeit nehmen, regelmäßige Besuche beim Tierarzt und auch genügend Platz muss vorhanden sein. Für die Klasse 5 ging es Ende November in das Tierheim nach Böblingen. Dort leben ungefähr 20 Hunde, 40 Katzen und über 50 Kleintiere. Alle von ihrem Besitzer verlassen, weil diese die Verantwortung nicht mehr tragen wollten oder konnten.

Die Schülerinnen und Schüler wurden durch das Tierheim in Böblingen geführt. Sie bekamen einen Einblick in die Arbeit eines Tierpflegers. Für viele der Kinder war dies der erste Besuch eines Tierheims.

Die Schülerinnen und Schüler waren angetan von den vielen Tieren. Gleichzeitig empfanden auch viele Mitleid mit den zurückgelassenen Tieren. Am Ende der Führung durften die Schülerinnen und Schüler noch Fragen an die Tierpfleger stellen.

Die 6b besuchte das Museum am Löwentor

Wir, die Klasse 6b, Frau Engler und Frau Braun waren am 12.12.2019 im Museum am Löwentor in Stuttgart.

Zuerst wurden wir von einer Mitarbeiterin herumgeführt und konnten das Museum genauer kennenlernen. Danach erzählte sie uns die Geschichte der Altsteinzeit und zeigte uns Werkzeuge, die die Menschen damals nutzten. Nach der Geschichte machten wir eine kleine Pause und aßen etwas. Nun gingen wir in einen Raum und die Mitarbeiterin zeigte uns, wie man in der Altsteinzeit Feuer herstellen konnte. Schließlich durften wir mit unseren Lehrerinnen und der Mitarbeiterin selber probieren, Feuer herzustellen. Zum Schluss durften wir das Museum noch alleine erkunden und fuhren im Anschluss wieder zurück zur Schule.

Es hat uns viel Spaß gemacht!

Besuch bei den Stuttgarter Philharmonikern

Am vergangenen Freitag, den 13.12.2019 durfte die Klasse 7a eine Probe der Stuttgarter Philharmoniker besuchen. Nach langer Voranmeldezeit bekamen wir endlich das „OK“ für einen der wenigen und begehrten Probetermine.

Der international bekannte Dirigent Dan Ettinger probte mit dem Orchester der Stuttgarter Philharmoniker Auszüge aus den Werken von Ravel.

Nach anfänglichem Stimmen der Instrumente herrschte punkt 12:00 Uhr absolute Stille. Eine kurze Ansage des Dirigenten ließ den einen oder anderen Violinisten noch in den Noten blättern und die Probe begann. Dan Ettinger gab das Tempo vor mit Taktstock, Stimme und vollem Körpereinsatz.

Jeder der ca. 90 Musiker – sie waren kaum zu zählen zwischen den vielen Instrumenten – kannte jeden seiner punktgenauen Einsätze. Nach nur wenigen Takten spürten die Schülerinnen und Schüler der 7a das erste Mal, was es bedeutet, wenn alle Instrumente zeitgleich erklingen. Mancher fiel fast vom Stuhl. Ich auch!

Nachdem sich alle Schüler vom ersten Schreck erholt hatten, musste es schließlich wieder absolut ruhig werden. Hierfür benötigte es manche tadelnde Blicke seitens der Lehrer. Aber auch der Dirigent hatte so manches Mal tadelnde Worte und strenge Blicke an sein Orchester zu richten.

„Es klang doch alles ab dem ersten Takt schon perfekt,“ bemerkte ein Schüler später. Doch immer wieder hatte Dan Ettinger Korrekturen vorzunehmen und machte mit vollem Körpereinsatz deutlich, wie jeder einzelne Takt zu spielen sei.

Welch eine intensive Arbeit in solch einem Musikstück steckt, wurde mit jeder weiteren Wiederholung deutlich. Ab nun waren auch alle Schüler darauf gefasst, dass es hin und wieder einmal ordentlich „scheppern“ könnte.

Nach einer guten Stunde war die Probe genauso abrupt vorbei wie sie angefangen hatte. Die 7a war froh, dass sogar noch einige Minuten für den Stuttgarter Weihnachtsmarkt blieben, bevor es zurück Richtung Sindelfingen ging.

Dieser musikalische, kurze Ausflug in der Vorweihnachtszeit war für alle Beteiligten eine wertvolle und bereichernde Erfahrung.

Frau Stürtz und Frau Stürmer

Wir sagen ein letztes Mal DANKE

Letzte Schulwoche

Von Montag, 22.07. bis Mittwoch, 24.07.2019 finden die Projekttage statt.

Am Donnerstag, 25.07.2019 laden wir alle Verwandte und Freunde nachmittags zu unserem Schulfest ein. Wir freuen uns auf einen gemeinsam Abschluss des Schuljahres.

Projektgruppe: Was passiert eigentlich mit unserem Müll?

Während den Projekttagen haben sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 5A und 7A zusammen mit Frau Felkl damit beschäftigt, was eigentlich mit unserem Müll passiert, nachdem wir ihn weggeworfen haben. Neben einem theoretischen Input konnten wir uns auch auf der Sindelfinger Deponie Dachsklinge und im Klärwerk in Renningen das alles mal ganz genau vor Ort anschauen. An den beiden Exkursionstagen erhielten wir bei großer Hitze eine informative, und manchmal auch etwas geruchsintensivere, Führung und bekamen neue und interessante Einblicke in unser Abwasser- und Müllsystem.

Wir möchten uns dafür nochmal ganz herzlich bei Herrn Marohn vom Klärwerk Renningen und Herrn Schweizer und seiner Kollegin vom Abfallwirtschaftsbetrieb Böblingen bedanken.

Unser Schulgarten

Endlich ein Schulgarten… für die Realschule am Klostergarten

Es wurde allerhöchste Zeit! Nachdem er lange Zeit brach lag und vor sich hin wilderte, bekam der Schulgarten der Realschule am Klostergarten im Mai diesen Jahres Schützenhilfe und sieht heute aus, wie man Gärten aus Omas Zeiten kennt: bunte Blumenbeete, eine Kräuterspirale, allerlei Gemüse aber auch Obststräucher wie Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren und sogar Stachelbeeren.

Das der Garten heute seinen Namen wieder verdient, liegt an vielen fleißigen Helfern, die nicht unerwähnt bleiben sollen:

Zunächst ist da die Klasse 9c, die den wilden Acker erst einmal grob vom Unkraut befreien musste – eine ungewohnte Aufgabe für die Schülerinnen und Schüler, konnten sie doch zu Beginn eine Hacke noch nicht von einer Harke unterscheiden.

Den abschließenden Feinschliff in Sachen Beet-Vorbereitung verdankt die Schule dem „Stadtgrün Sindelfingen“, das rechtzeitig zur Pflanzzeit Unterstützung vorbei schickte.

Der Firma Walker ist es zu verdanken, dass es im RSK-Garten nun grünt und blüht. Walker hat die Schule nicht nur mit einer umfangreichen Pflanzenspende unterstützt, sondern auch mit „Woman-Power“ – in Gestalt von Frau Utz. Sie nahm sich die Zeit, den 9-Klässlern zu erklären, wie wo was gepflanzt wird und worauf zu achten ist, damit die Pflanzen auch tatsächlich anwachsen.

Und schließlich haben die Azubis der Firma Arlt & Hanisch GmbH Sindelfingen ein selbstgebautes Insektenhotel gesponsert, das in den nächsten Wochen hoffentlich von neuen Bewohnern „bezogen“ wird.

All den Helfern gilt unser Herzliches Dankeschön!

Farina Eden

Sponsorenlauf 2019

Der Park am Klostersee wird zur Rennstrecke – 1. Sponsorenlauf an der Realschule Klostergarten

Petrus hatte ein Einsehen: Pünktlich zum 1. Sponsorenlauf der Realschule am Klostergarten, der am Freitag, den 17. Mai 2019 stattfand, verzogen sich die hartnäckigen Regenwolken der Tage zuvor. In Sportmontur ging es für die Schülerinnen und Schüler also bei schönstem Wetter in den Klostersee-Park, wo sie sich klassenweise entlang der gekennzeichneten Laufstrecke aufstellten und auf das Startsignal warteten.

Gestaffelt nach Ober- und Unterstufe liefen die „Klostergärtler“ in zwei Gruppen jeweils eine Stunde. Um bei all den Läufern und den vielen gelaufenen Runden den Überblick nicht zu verlieren, erhielt jeder Läufer am Ende jeder gelaufenen Runde ein Gummiband für den Arm. Diese Gummibänder wurden am Ende des Tages ausgezählt. Und das Ergebnis kann sich lassen:

Die insgesamt 385 Teilnehmer schafften zusammen unglaubliche 3662 Runden. Mit insgesamt 334 Runden wurde die Klasse 5b zum Runden-König unseres Sponsorenlaufes. Schulbester Läufer mit 24 Runden wurde Rudolf Frank.

Der allergrößte Dank gilt natürlich unseren Sponsoren, mit deren Hilfe wir eine Gesamtsumme von 4000€ erreichen konnten, die nun für die Verschönerung des Schulhauses aufgewendet wird.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei: Versicherungsbüro Stückel & Stückel, Wünsch IT Solutions GmbH, S & G Tankstellen, Wunderbar Gastro, Autohaus Schönbuch, Fahrschule Drive, Namaste India, Hair Factory, Buchhandlung Vogel, Handy Station, City Schuh & Schlüsseldienst, Bäckerei Pfaff, Car Detailing Altdorf, Cepgebäudetechnik GmbH, Physiotreff Altdorf

Neben den genannten Firmen haben uns auch unzählige Eltern und Familienmitglieder, aber auch die Schülerinnen und Schüler selbst unterstützt. Auch Ihnen ein herzliches Dankeschön!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei: Ayse Akbulat, M. Ruzisitka, Ines Soares, Berfin Turan, Sonja Wünsch, Karl & Gisela Wünsch, Dahas K., Domuz M., Dion, D. Pavlic, M. Aktas, D. Ninkovic, S. Kaya, E. Rappel, Y. Kaya, W. Jantsch, S. Müller, H. Adigüzel, A. Akbulat, G. Gexha, E. & L. Morgel, I. Rosior, Waclaw, S. Balic, E. Grigor, Sabina, V. Davydova, N. & R. Bicer, M. Sahin, Fam. Hermann, B. Yagmur, S. Radic, Y. Cakar, Degirmenci, Fam. Gründler, F. Cakar, S. Mahmoud, K. Szuster, D. Sipos, D. Bauersachs, A. Schwärzel, L. Ferreira, M. Stanojevic, M. Ernsperger, Fam. Legler, F. Schuster, E. Bauer, M. Jaiser, Kaatze, D. Bauer, D. & C. Klingenstein, S. Skrijelj, Yunus Emre, E. Pipus, H. Morgel, S. Bjelosevic, Daniel Bura, E. Alic, Güclü, Salmanli, F. Karabulut, A. Aghamohammadi, A. Güler, L. Bajrami, A. Pap, S. Muhlandiz, F. Gash, S. Vcar, Gashi, Hamidije Agcakoc, Wolfgang Dietzel, E. Sabedini, Selin und Bayrah, E. Neifert, Felix Wellmann, C. Rosenberger, A. Ulrich, D. Gilch, Klimczok, Dirk und Tina Makowitz, S. Radic, Cem Tuz, H. Gomes, Böhmler, A. Özdemir, E. Özdemir, Syliva Papadopoulos, A. Hunold, Kirtas, A. Grando, Koch, T. Gömert, Familie Gann, Familie Santo, W. Dietzel, Schoen, Just, Cosmo S., Kerem Y., Nick Thalaengkan, H. Komarica, Roos, Tabea Geier

Straßburg 2019

Am 28. Mai machten sich die Französisch-Schülerinnen und -Schüler der Klassen 7 und 8 auf den Weg zu einem Tagesausflug nach Straßburg.

Das Wetter war auf unserer Seite - Regen während der Busfahrt, Sonne und angenehme Temperaturen ab der Ankunft – wie von uns bestellt!

Wir gingen gemeinsam zum Straßburger Münster. Hier war der Ausgangspunkt für eine Stadtrallye, bei der verschiedene Aufgaben gelöst werden mussten. In vier Gruppen machten sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg. Ausgestattet mit Stadtplan und Fragebogen mussten verschiedene Gebäude gefunden und deren Alter angegeben, im Supermarkt und in der Buchhandlung Preise erfragt, ein Blick ins Münster geworfen und Angaben zu Astronomischen Uhr gemacht werden, usw. Ziel war es, einen groben Überblick über die Altstadt und Fragen des alltäglichen Lebens zu bekommen.

Nachdem die Aufgaben teils mit Bravour, teils leider auch nur spärlich erledigt waren, fuhren wir mit dem Bus weiter ins 15 Minuten entfernte Schokoladenmuseum „Les Secrets du Chocolat“ nach Geispolsheim. Dort erwartete uns eine videogeführte Verkostung von Pralinen und ein kleiner interessanter Rundgang zur Geschichte der Schokolade, an dessen Ende eine Schokoladenwerkstatt stand, bei der nochmals verschiedene Schokoladensorten probiert und Fragen gestellt werden konnten.

Da wir zeitig fertig waren, konnten wir auf Wunsch der Schülerinnen und Schüler vor der Heimfahrt noch einen Abstecher in einen der riesigen Supermärkte machen. Dort wurden zum Teil noch fleißig Mitbringsel gekauft, vor allem typisch französische Lebensmittel wie Madeleines, Käse oder Sirup.

Schön war’s! Wir freuen uns jetzt schon auf weitere Ausflüge ins schöne Elsass…

-

Planspiel "Die Reise deines Lebens"

Schüler unternehmen „Die Reise ihres Lebens“

Am Dienstag, den 14.05.19 besuchten wir, die Klasse 7c der Realschule am Klostergarten mit unserer Klassenlehrerin und der FSJ’lerin das Caritas Zentrum in Böblingen. Unsere Klasse durfte dort an dem Planspiel „Die Reise deines Lebens“ teilnehmen. Dieses Projekt wird von den Schulsozialarbeitern der Sindelfinger Schulen der Caritas Schwarzwald Gäu organisiert.

Als wir ankamen, wurde die Klasse in Vierergruppen eingeteilt. Anschließend wurden wir gruppenweise von unserer Schulsozialarbeiterin Frau Beilner begrüßt und unterschiedlichen Stationen zugeteilt. Insgesamt gab es 14 Stationen zu bearbeiten, die jedoch aus zeitlichen Gründen nicht alle erledigt werden konnten. Die Aufgaben der Stationen waren im Großen und Ganzen unser Selbstvertrauen zu stärken und unsere eigene Persönlichkeit bewusst wahrzunehmen. Außerdem ging es um verschiedene Abschnitte des Lebens, wie z.B. Autofahren, die erste Liebe, Social Media, gesunde Ernährung usw., sodass für jeden etwas Spannendes dabei war.

Den Aussagen der Schüler nach war es insgesamt ein sehr schöner Nachmittag und jeder lernte etwas dazu.

"Mach mit. Werde fit" - Tag

Beim Aktionstag „Mach mit. Werde fit“ am 4.April 2019 haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b einen schönen Vormittag im Sindelfinger Glaspalast verbracht. Dort durften sie verschiedene Sportstationen durchlaufen, bei denen sie ihr Können unter Beweis gestellt haben. Diese Stationen wurden von den Vereinen gesponsert und organisiert. Nach den Sportstationen haben sich alle Kinder zum sogenannten „Super Dance“ getroffen und in der Arena des Glaspalastes gemeinsam getanzt. Alle Schüler bekamen im Anschluss noch ein kleines Vesper und eine Urkunde. Zum Abschluss wurde der schöne Vormittag noch mit einem Bild gekrönt – mit Erfolg.

Was geht ab ...

  • Die Realschule am Klostergarten legt großen Wert auf einen freundlichen und hilfsbereiten Umgang. Dazu werden in verschiedenen Klassenstufen unterschiedliche Trainings- und Präventionsprojekte durchgeführt:

  • Unterrichtsbeginn ist um 7.45 Uhr, die Stunden erfolgen im 45-Minuten-Takt. Jeweils um 9.20 und um 11.10 gibt es große Pausen, die die Schüler im Hof verbringen.

  • Es gibt einen Frühstücksverkauf in der ersten großen Pause, das Mittagessen kann in der neu eingerichteten Mensa aus 3 Tagesgerichten ausgewählt werden.

  • Für die Schüler der Unterstufe (Klasse 5 und 6) wird an der Realschule Klostergarten Ganztagesbetreuung angeboten. Hierfür kooperiert die RSK mit der Jugendfarm Sindolino und dem VFL Sindelfingen

- Teambuilding,

- Gewaltprävention,

- Kurse zur Sicherheit im Internet,

- Drogenprävention,

- Erste-Hilfe-Ausbildung

- und vieles mehr

sorgen dafür, dass die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler gestärkt werden.

Bei Streitigkeiten unter Schülern stehen neben Lehrkräften auch unsere geschulten Streitschlichter mit Rat und Tat zur Seite.

Schüler mit besonderer sprachlicher Begabung werden im BILI-Zug besonders gefördert. Im bilingualen Unterricht werden Sachfächer in der Fremdsprache Englisch unterrichtet.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.