Wahlpflichtfach

Informationen zu den Wahlpflichtfächern

Mit dem Bildungsplan 2016 wurden an den Realschulen folgende Wahlpflichtfächer eingeführt.

Technik,

Alltagskultur, Ernährung, Soziales (AES) und

Französisch

Technik und Alltagskultur, Ernährung, Soziales (AES) beginnen in Klassenstufe 7, Französisch bereits in Klassenstufe 6.

Technik: Im Technikunterricht werden praktische Erfahrungen gesammelt: Werkstücke werden konstruiert, hergestellt und gestaltet. Hierbei wird mit Werkzeugen, Maschinen und verschiedenen Werkstoffen gearbeitet. Technische Experimente werden durchgeführt und verschiedene technische Abläufe kennengelernt.

AES (Alltagskultur, Ernährung und Soziales): Im Fach AES stehen die Themen Lebensmittel, Ernährung, Kaufverhalten, Gesundheit und Fitness im Vordergrund. Der AES-Unterricht findet fachpraktisch in der Küche und in der Textilwerkstatt sowie im Klassenzimmer und an außerschulischen Lernorten statt.

Französisch (ab Klasse 6): In einer modernen und vernetzten Welt ist es immer wichtiger, Fremdsprachen sprechen zu können. In diesem Fach geht es aber nicht nur um die Sprache, sondern auch über das Leben in Frankreich - das Land, Sitten und Gebräuche. Im Unterricht wird überwiegend Französisch gesprochen.

Die Entscheidung für das Wahlfach wird Ende Klasse 6 getroffen und sollte entsprechend den Neigung und dem Interesse des Kindes ausfallen.

Sollte sich, in Klasse 6 daher zeigen, dass einer Schülerin oder einem Schüler das Fach Französisch nicht liegt, kann im Laufe des sechsten Schuljahres die Entscheidung für Technik oder AES noch getroffen werden. Das Fach Französisch selbst kann aber nur durchgängig besucht werden. Das heißt, wer in Klassenstufe 6 kein Französisch hatte, kann es auch Ende Klasse 6 nicht wählen.

Verlinkung zum offiziellen Flyer der Wahlpflichtfächer

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.